Cortisol: Das Stresshormon

19.07.2023 | Umgang mit Stress

Stress ist ein alltäglicher Begleiter in unserem Leben und kann sich auf verschiedene Weisen auf unseren Körper und unsere Gesundheit auswirken. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Hormon Cortisol.

Cortisol ist ein Hormon, das von den Nebennieren produziert wird und eine entscheidende Rolle bei der Stressreaktion unseres Körpers spielt. Es wird oft als „Stresshormon“ bezeichnet, da es in Stresssituationen vermehrt ausgeschüttet wird. Cortisol hat jedoch auch andere wichtige Funktionen im Körper, wie die Regulierung des Stoffwechsels, des Immunsystems und des Schlaf-Wach-Rhythmus.

Wenn wir gestresst sind, steigt der Cortisolspiegel in unserem Körper an. Das ist eine natürliche Reaktion, die uns dabei hilft, mit der Stresssituation umzugehen. Cortisol mobilisiert Energiereserven, erhöht die Aufmerksamkeit und verstärkt die Durchblutung der Muskeln. Das kann uns helfen, in stressigen Situationen leistungsfähiger zu sein.

Allerdings kann ein dauerhaft erhöhter Cortisolspiegel auch negative Auswirkungen haben. Chronischer Stress kann zu einer Überproduktion von Cortisol führen, was langfristig zu Erschöpfung, Schlafstörungen, Gewichtszunahme und einer geschwächten Immunfunktion führen kann. Es ist daher wichtig, Wege zu finden, um mit Stress umzugehen und den Cortisolspiegel zu regulieren.

Es gibt verschiedene Strategien, um den Cortisolspiegel zu senken und Stress abzubauen. Regelmässige Bewegung, Entspannungstechniken wie Meditation oder Yoga, ausreichend Schlaf und eine gesunde Ernährung können dabei helfen, den Cortisolspiegel zu regulieren. Auch soziale Unterstützung und der Austausch mit anderen Menschen können Stress reduzieren.

Es ist wichtig, auf die Signale unseres Körpers zu achten und uns bewusst Auszeiten zu nehmen.

Anschrift:
Patric Aregger
Bretzwilerstr. 15
4418 Reigoldswil

Kontakt:
patric@emerinst.ch
+41 78 923 23 19

Kurscenter:
Theoriecenter drivepoint.ch
Delsbergerstr. 31
4242 Laufen

WIR FREUEN UNS AUF IHRE ANFRAGE!

13 + 2 =